Freiwillige Feuerwehren der VG Bellheim

Rückblick 2020 > Ausblick 2021

 

Rasant ging das Jahr 2020 vorüber, ein Jahr, das voller Erwartungen steckte. Doch es geschah ganz anders.

Corona …..eigentlich bei uns nur als Bier bekannt, verbreitete sich über den Erdball und es kam zur Pandemie. Die Feuerwehren wurden als systemrelevant eingestuft, Übungen durften keine mehr stattfinden, Lehrgänge wurden abgesagt. Keine Kameradschaftsabende mehr und keine privaten Zusammenkünfte der Feuerwehrangehörigen. Die Wehrleiter und Wehrführer der Verbandsgemeinde hielten zweimal in der Woche Telefonkonferenz (Telko), Lockdown, bloß nicht anstecken, wir müssen funktionieren um einsatzbereit zu sein. Desinfektionsmittel mussten beschafft werden, Schutzanzüge und vor allem Masken. Es fehlte hinten und vorne, der Markt war wie leergefegt. Monate Lieferzeiten für Material. Doch wir hielten zusammen, private Vorräte wurden zur Verfügung gestellt. Fleißige Näherinnen stellten Masken her. Von überall wurden uns Hygieneartikel überlassen. Für die Praxis am Eck wurde ein Bürocontainer als Fieberambulanz umfunktioniert. Hier hatten wir glücklicherweise noch die Möbel von der Praxis Dr. Kaufmann aufgehoben und konnten sie verwenden. Keiner hätte gedacht, dass wir das Teil so lange in Betrieb haben werden. First Responder unterstützten die Rettungsleitstelle bei den Telefonabfragen zum Thema Corona. Wir stellten abrufbereite Kräfte für die Unterstützung des öffentlichen Rettungsdienstes. Langsam kam Routine auf, die Telkos wurden weniger. Endlich das Ende des Lockdowns. Wir durften wieder Übungen machen, mit Abstandsregeln auch wieder treffen. Es schien, als käme wieder Normalität auf. Doch von Normalität war zumindest für die Ottersheimer Wehrführung erst mal nicht die Rede, wir hatten ja immer noch den Bau von unserem neuen Feuerwehrhaus parallel mitlaufen. Kurz nach Ostern war es dann soweit, die Bagger rollten an und man konnte täglich Fortschritte beim Bau erblicken. Eigenleistung soll erbracht werden, aber wie?? Die Feuerwehr hatte immer noch Einschränkungen was das Miteinander betraf, ja sogar ein Verbot, sich außer an Einsätzen zu treffen. Doch wir fanden einen Weg auch diese Hürde zu meistern. Abstandsregeln, Arbeit in Teams und Dokumentation waren wichtig. So konnten immerhin noch im vergangenen Jahr ca. 600 Stunden am Bau geleistet werden.

Das Richtfest wurde leider unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehalten. Bis zum Jahresende hat sich noch viel getan, der Boden in der Halle ist fertig und die Heizung läuft auch schon.

Am 11.01. geht es weiter mit der Lüftung und ab 18.01. wird die Heizung in der Fahrzeughalle fertig gestellt. Malerarbeiten sollen dann folgen und die Sanitärräume in Betrieb gehen. Nun kommt auch immer mehr die Frage, wann ziehen wir ein??? Wir fassen Ende März Anfang April ins Auge. Eine große Einweihungsfeier wird es aber erst im Sommer geben, sofern Corona es zulässt.

Ruhiger war zumindest das vergangene Jahr an Einsätzen, bei der Feuerwehr waren es 13 und die First Responder wurden 46-mal gerufen. Seit ihrer Gründung in 2001 waren es 1055 Alarmierungen. Trotz alledem sind wir für das kommende Jahr gerüstet und stehen allzeit für unsere Aufgaben bereit. Ein großer Dank gilt den Kameradinnen und Kameraden, die sich als Gerätewarte, Ausbilder, Gruppen- und Zugführer, sowie der Vorstandschaft des Fördervereins und allen die ihre Freizeit zu Gunsten der Feuerwehr und First Responder einsetzen.

Natürlich haben wir noch vielen Personen mehr zu danken, der Firma Persch-Fliehmann die uns noch an Weihnachten besuchte und uns einen Scheck über 1000€ überreichte. Unser Architekt Florian Munsky, der auch 300€ in die First Responder Kasse spendete. Der Zimmerei Märdian, Fa. Kröper, Fa. Krauss, Fa. Humbert Zeiskam, Fa. Zwißler, den Banken, Familie Carius, dem SPD – Gemeindeverband Bellheim und auch dem Lord-Club Bellheim, sowie viele, viele private Personen die uns immer wieder unterstützen aber nicht namentlich genannt werden wollen.

Vielen Dank !!! Wir wünschen Euch ein wieder normales und vor allen Dingen ein gesundes Jahr 2021. Die Wehrführung der Feuerwehr und First Responder Ottersheim

PS: Die Christbaumsammlung in Ottersheim findet am 16.01. statt. Wir beginnen um 9 Uhr die abgeschmückten Bäume (ohne Lametta, Kugeln, sonstigem) abzuholen.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.